Gefährliche Güter

  

Transport von gefährlichen Gütern und Materialien

Das Verschiffen von Gütern ist ein komplexer Prozess, der die Koordination mehrerer Prozesse voraussetzt. Die Vorschriften zum Transport von Gefahrengut wurden nicht nur erstellt, um eine einheitliche Gesetzesgrundlage der verschiedenen Länder zu schaffen, sondern bieten auch Sicherheit sowie Schutz für alle Parteien. Obwohl viele Länder auch eigene Vorschriften und Gesetze rund um den Transport haben, gibt es für den Versand Gefahrengut internationale standardisierte Regeln. 

Die UN hat dafür einen Text über den Transport gefährlicher Güter herausgegeben, der folgendes beinhaltet: 

  • Explosives 
  • Gase
  • Entzündbare Flüssigkeiten
  • Entzündbare Materialien
  • Radioaktive Materialien
  • Giftige und ansteckungsgefährliche Stoffe
  • Brandfördernde und ätzende Substanzen
  • Verschiedene gefährliche und Gegenstände

Diese Art von Gütern zu verschiffen kann rechtlich nur mit Hilfe von entsprechenden Transportfirmen erfolgen, die authorisiert sind. Somit kann ein sicheres Umgehen mit diesen gefährlichen Waren gewährleistet werden und auch, dass diese entsprechend verpackt, markiert und dokumentiert werden. 

Es ist nicht immer klar, was verschickt werden kann und welche Güter spezielle Berechtigungen zur Verschiffung brauchen. Gegenstände aus dem täglichen Gebrauch gelten hier schon als Gefahrengut wie beispielsweise Feuerzeuge, Sauerstofftanks, chemische Reinigungsmittel, Pfeffersprays, Batterien und andere Gifte. Wichtig ist, dass es eine lange Liste von gefährlichen Gütern gibt, die immer vorher überprüft und mit dem eigenen Transportauftrag abgeglichen werden sollten.